Jubelkonfirmation 2024

Der Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation wird am Kirchweihtag, dem 22. September, gefeiert.

Eine herzliche Einladung ergeht an alle diejenigen, die in den Jahren 1949, 1954, 1959, 1964 und 1974 sowie 1999 konfirmiert wurden. Bitte helfen Sie mit, diese Information an Betreffende weiterzuleiten!!! Die Kanzlei nimmt gern die Namen und Anschriften entgegen, um dann persönlich einzuladen.

Meet & Greet

Herzliche Einladung zu einem neuen, gemeinsamen Projekt der Gemeinden St. Matthäus &  St. Nikolai-Thomas.

Wir sprechen Deine Lebenswelt an

Etwa 2x im Jahr, bei einem Jugendabend in St. Matthäus oder St. Nikolai-Thomas, der wirklich für Jugendliche gemacht ist. Mit Gottesdienst, neuen Liedern und kurzweiliger Verkündigung.

Anschließend gibt es einen lockeren Treff, bei dem Du noch mit anderen quatschen oder spielen kannst. Etwas Leckeres zu essen gibt es natürlich auch.

Kein fester Rahmen

Du entscheidest selbst, wie lange Du bleiben willst.

Diese Jugendabende sollen eine andere Möglichkeit sein, sich zu treffen und auszutauschen, über Gott und den Glauben zu reden und sich auch zwischen den Gemeinden noch besser kennenzulernen.

Lade gern auch Freunde und Freundinnen dazu ein. Um dabei zu sein, muss man nicht zu einer Kirchgemeinde gehören.

Termine

  • Meet & Greet #2

    Samstag, 7. September 2024 – 17:00 Uhr – St. Matthäus – Kirche
    Mit anschließendem Grillen im Pfarrgarten – wenn das Wetter mitspielt 🙂

Dein Feedback ist gefragt

Schreib uns, was Dir gefallen hat und noch viel wichtiger: was wir anders machen sollen.

Herzliche Grüße von

von Susann Hlady, Steffi Heinrich und Benjamin Philipp

Wahljahr 2024

Am 9. Juni 2024 finden in Sachsen die Kommunalwahlen statt. Parallel dazu haben wir im Rahmen der Europawahl über die zukünftige Zusammensetzung des europäischen Parlaments mitzubestimmen. Am 1. September steht die Wahl eines neuen Sächsischen Landtags an.

Die evangelische und die katholische Kirche in Sachsen haben sich auf eine gemeinsame Initiative zum Wahljahr 2024 verständigt. Unser Landesbischof, Tobias Bilz, lädt uns als Christen dazu ein, dieser Initiative zu folgen:

Die Initiative steht unter dem Motto »Für alle. Mit Herz und Verstand«. Sie möchte darauf hinweisen, dass für uns als Christinnen und Christen bei allen Wahlentscheidungen der Blick auf die Themen Menschenwürde, Nächstenliebe und Zusammenhalt orientierend sein sollte. Wie die Universalität des Evangeliums selbst, sollte auch unser Denken, Entscheiden und Handeln stets auf das Wohl aller Menschen hin ausgerichtet sein. Der Ausschluss Einzelner oder ganzer Gruppen ist damit nicht vereinbar. Weiterhin sind wir als Menschen insgesamt, besonders aber als Christinnen und Christen, aufgerufen Herz und Verstand zusammenzubringen um gute Antworten auf die komplexen Fragen unserer Zeit zu finden.

Die gemeinsame ökumenische Initiative zum Wahljahr 2024 verfolgt das Ziel, die Stimme der Kirche nach außen hör- und sichtbar werden zu lassen. Sie ist damit ein Beitrag der Kirchen zum gesellschaftlichen Diskurs.

aus dem Brief des Landesbischofs vom 8.3.2024

… mehr erfahren

Fürbitte für die Gemeinde

Ein kleines Gebetsteam der Gemeinde sammelt Gebetsanliegen, die wir gemeinsam vor Gott bringen. So wollen wir für die genannten Personen beten, Freud und Leid miteinander teilen und aneinander denken.

Haben auch Sie ein Anliegen und möchten, dass es in der Fürbitte mitgetragen wird? Kennen Sie jemanden, für den in der Gemeinde gebetet werden soll?

Melden Sie sich gern!

Ansprechperson ist Steffi Heinrich.

Bei Anruf: Andacht

Dieses Angebot lädt dazu ein, telefonisch mit der Gemeinde in Kontakt zu bleiben!

Unter der Rufnummer

0371 24 35 30 57

können Sie jede Woche eine neue Andacht, ein mutmachendes Wort, eine kleine Kraftquelle abhören. Jeden Sonntag wird eine neue Andacht zu hören sein.

Ein kleines Team spricht die Andachten aufs Band.

Natürlich dürfen alle zuhören. Besonders richtet sich dieses Angebot aber an Menschen, die durch persönliche Einschränkungen nicht mehr aktiv am Gemeindeleben teilnehmen können, sich aber trotzdem eine Verbindung zur Gemeinde wünschen.

Und genau das soll dieses neue Angebot auch sein: eine Verbindung zur Gemeinde, ein Mutmachen im Alltag, besonders für Menschen, die nicht im Internet unterwegs sind.

Bitte sprechen Sie Frau Heinrich an, wenn Sie Ideen zur Verbesserung unseres Angebots haben oder sich vorstellen könnten, selbst einmal eine Andacht vorzubereiten.

Für den Anruf entstehen Kosten gemäß Ortstarif.

Eine Auswahl bereits erschienener Andachten steht hier zum Download bereit.

Evangelisch in Altendorf