Seniorenrüstzeit in Selbitz/Oberfranken

Ganz herzlich laden wir zur Seniorenrüstzeit vom 14. – 16. September 2022 nach Selbitz in Oberfranken ein.

Wir übernachten im Gästehaus der Communität Christusbruderschaft Selbitz.
Die Communität ist ein evangelischer Orden innerhalb der lutherischen Kirche.
Zu ihr gehören sowohl alleinstehende Schwestern und Brüder als auch Ehepaare. Während unseres Aufenthaltes wollen wir diese Communität näher kennenlernen und die Umgebung von Selbitz erkunden.

Bei 2 Übernachtungen mit Vollverpflegung in Einzelzimmern oder Doppelzimmern mit Dusche und WC beträgt der Preis pro Person 138 Euro (EZ) bzw.118 Euro (DZ). Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften per Privatauto.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 10. Juli 2022.

Anmeldungen nehmen wir telefonisch unter 0371/302857 (Kanzlei) oder 037136769785 (Frau Pfrn. Gildehaus) per Post oder per E-Mail an Jutta.Gildehaus@evlks.de entgegen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie ein Einzelzimmer oder ein Doppelzimmer wünschen und ob Sie eine Mitfahrgelegenheit anbieten können oder benötigen.

Rückfragen beantwortet Frau Pfarrerin Gildehaus gern persönlich, am Telefon oder per E-Mail.

Stellenausschreibungen

Zum 1. Januar 2023 suchen wir eine neue Kindergartenleitung (m/w/d)

Sie verstehen sich auf Kirchenmäuse und haben Lust, den kleinsten Kindergarten von Chemnitz zu leiten? Dann bewerben Sie sich!


Zum 1. Juli 2022 suchen wir eine Reinigungskraft (m/w/d) mit anteiligen hausmeisterlichen Aufgaben und Kirchnerdiensten

Sie sind handwerklich begabt, sorgen gern für Ordnung und Sauberkeit und wollten schon immer mal auf unseren Kirchturm klettern? Dann bewerben Sie sich!

Geistliches Wort

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Weisheit – an diesem Wort bin ich beim Hören des Monatsspruches für September hängen geblieben.
„Gib mir, Gott, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Und gib mir die Weisheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden.“ Vielleicht kennen Sie diese bekannten Worte von Reinhold Niebuhr.

Ich finde sie treffend. Weil sie noch einmal unterstützen, dass die Weisheit von Gott kommt und dass unser Wissen und Verstand allein nicht ausreichen, sondern dass Weisheit erbeten sein will.

Und diese Auffassung finden wir auch in allen biblischen Schriften und eben auch im Buch Sirach.
Das Buch Jesus Sirach gehört zu den jüdischen Schriften aus hellenistischer Zeit, die keine Aufnahme in den Kanon der hebräischen Bibel gefunden haben. Es gehörte jedoch seit dem 4. Jahrhundert zum Kanon der griechischen und lateinischen Bibelübersetzungen der orthodoxen und der römisch-katholischen Kirchen. Mit seinen 51 Kapiteln ist es das umfangreichste Buch weisheitlicher Literatur.

Wahrscheinlich hat Jesus, Sohn des Sirach (hebräisch: Jesus ben Sirach), sein Buch in Jerusalem in der Zeit zwischen 190 und 175 v. Chr. verfasst. Er schreibt aus der damaligen Perspektive eines männlichen Familienoberhauptes der Jerusalemer Oberschicht.
Ganz klar wird auch hier davon ausgegangen, dass die Weisheit, die übrigens im Hebräischen als Frau gesehen wird, von Gott kommt und bei ihm ist in Ewigkeit. Die Frau Weisheit spricht sogar im Buch der Sprüche selbst und sagt: Wer mich findet, der findet das Leben. Weisheit bedeutet dabei nicht einfach nur Wissen und Bildung, sondern vor allem auch konkrete Lebensgestaltung. Was also meint: Gott lieben? Gott lieben, so könnte man antworten, meint hier: Gott ehren durch ein Handeln, das seinem Willen entspricht. Jesus Sirach schreibt dazu in Kapitel 25: „Drei Dinge gefallen mir, die dem Herrn und den Menschen wohl gefallen: brüderliche Eintracht, Liebe zum Nächsten und wenn Frau und Mann gut miteinander umgehen.“

Wobei die allerschönste, allerweiseste Weisheit Gott lieben bedeutet. Und ist es nicht so?

Alles ändert sich, wenn wir als Antwort auf Gottes unermessliche Liebe zu uns, diese Liebe an Gott und andere weitergeben. Das heißt Gott ehren, ihn anerkennen und sich ihm bedingungslos anvertrauen. Paulus predigt Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit.

Martin Luther hat in diesem Sinn den Schlüssel zum Verständnis der ganzen Bibel genannt: „Was Christum treibet.“ Alles, ob im Alten oder im Neuen Testament hat er von Christus her gelesen und verstanden, weil Christus für ihn der Mittelpunkt aller Zeiten war. Der Kolosserbrief 2,3 bestätigt das. Denn dort schreibt Paulus: „In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.“

Wenn wir also Christus nachfolgen, dann steht die Weisheit uns zur Seite und will uns bei allen Fragen und Entscheidungen führen und leiten. Darauf dürfen wir vertrauen. Denn Gott hat die Welt gut geschaffen. Sein Sohn Jesus Christus hat gezeigt, wie sie gut bleiben kann und das alles Leben ein gutes Ziel hat. So zu leben, wie er es vorgelebt hat – das ist die Weisheit Gottes für unsere Welt. Vielleicht müssten wir, wenn wir das ernst nehmen, Gewohnheiten ändern. Und wahrscheinlich wäre das weise. Möge Gott uns helfen, dass wir Wege sehen, die weiterführen, Lösungen finden, damit wir auch die anderen sehen, damit wir Recht und Gerechtigkeit üben und für die da sein können, die uns brauchen.

Es grüßt im Namen des Kirchenvorstandes und der MitarbeiterInnen

Ihre Pfarrerin Jutta Gildehaus

Monatsspruch August

„Jubeln sollen die Bäume des Waldes vor dem Herrn, denn er kommt, um die Erde zu richten.“ (1. Chronik 16,33)

Monatsspruch September

„Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit.“ (Jesus Sirach 1,10)

Gitarren-Workshop

für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Evangelische Jugend Chemnitz läd für September/Oktober 2022 zu einem Gitarren-Workshop ein.

Erntedank 2022

„Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit.“

Psalm 145,15

Am Sonntag, dem 2. Oktober, feiern wir in unserer St. Matthäus-Kirche den Erntedankfestgottesdienst.

Die Gaben werden danach wieder an drei Einrichtungen weitergegeben, welche für andere mit Liebe kochen:

  • an das Haus Kinderland im Heckertgebiet
  • in die Stadtjugendkirche und
  • zu den Schwestern der Mutter Teresa.

Deshalb bitten wir reichlich um Blumenspenden und um alles, was im Garten gewachsen ist. Gern wird der Altarplatz aber auch mit gut haltbaren, leckeren Lebensmitteln geschmückt.
Abgabe bitte im Pfarrhaus bis Freitag, dem 30. September (ein Tisch und Wassereimer für Blumen steht im Hausflur bereit) oder spätestens am Samstagmorgen direkt in der Kirche ab 8:00 Uhr.

Wir wollen uns an der Fülle der Schöpfung freuen und gemeinsam dem Schöpfer die Ehre geben. Dank und Gottes Segen für alle, die mithelfen, dass unser Reichtum besser verteilt werden kann!

Tag des offenen Friedhofs

Interessierten Besuchern wird ein Vortrag über den Chemnitzer Bildhauer Bruno Ziegler und sein Wirken auf unserem Friedhof angeboten.
Außerdem finden Führungen zu den historischen Grabstätten und Denkmalen sowie zur Geschichte und Symbolik der Grabbepflanzung statt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich über Bestattungs- und Grabarten auf unserem Friedhof zu informieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

… mehr erfahren.

Einladung zur Jubelkonfirmation

Der Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation wird am Kirchweihtag, dem 25. September 2022, gefeiert.

Eine herzliche Einladung ergeht an alle, die in den Jahren 1947, 1952, 1957, 1962 und 1972 sowie 1997 konfirmiert wurden.

Bitte helfen Sie mit, diese Information an Betreffende weiterzuleiten!

Die Kanzlei nimmt gern die Namen und Anschriften entgegen, um dann persönlich einzuladen.

Herbst und Weihnachtsbasar

Beginnend ab 4. September wird bis 30. Oktober 2022 ein Herbstbasar in unserer Kirche stattfinden.

Vom 6. November bis 18. Dezember 2022 soll es dann erstmals einen weihnachtlichen Basar geben.

Die Basare werden jeweils sonntags zu den Gottesdiensten oder bei anderen Veranstaltungen in der Kirche geöffnet sein.

Bitte bringen Sie sich gern mit kreativen Ideen und Selbstgemachtem ein!

Der Erlös wird für die anstehenden Bauarbeiten an der Kirche verwendet.

Auch Helferinnen und Helfer, die die Vorbereitung und den Verkauf übernehmen, werden noch gesucht. Bitte melden Sie sich in der Kanzlei. Vielen Dank.

Offene Kirche mit Ausstellung und Basar

Im Zeitraum 8. Juni bis 28. September 2022 wird unsere St. Matthäus-Kirche jeden Mittwoch von 16:00 – 18:00 Uhr für Interessierte geöffnet sein.

Neu ist dabei, dass es diesmal einen gut sortierten Büchertisch geben wird.

Außerdem planen wir eine kleine Ausstellung unter dem Titel „Bilder meines Lebens„.

Ab 4. September wird dann ein Herbstbasar stattfinden.